• [key] + 1: Bedienhilfe
  • [key] + 2: direkt zur Suche
  • [key] + 3: direkt zum Menü
  • [key] + 4: direkt zum Inhalt
  • [key] + 5: Seitenanfang
  • [key] + 6: Kontaktinformationen
  • [key] + 7: Kontaktformular
  • [key] + 8: Startseite

[key] steht für die Tastenkombination, welche Sie drücken müssen, um auf die accesskeys Ihres Browsers zugriff zu erhalten.

Windows:
Chrome, Safari, IE: [alt] , Firefox: [alt][shift]

MacOS:
Chrome, Firefox, Safari: [strg][alt]

Zwischen den Links können Sie mit der Tab -Taste wechseln.

Karteireiter, Tabmenüs und Galerien in der Randspalte wechseln Sie mit den Pfeil -Tasten.

Einen Link aufrufen können Sie über die Enter/Return -Taste.

Denn Zoomfaktor der Seite können Sie über Strg +/- einstellen.

Nahwärme Ispringen: Nahwärmekonzeption

Veröffentlicht am Freitag, 13. September 2019

Eine alte Heizung im Keller die zwar noch funktioniert aber sich kurz vor dem Ende ihrer Laufzeit befindet kennen vermutlich viele. Der Austausch ist meist aber gar nicht so einfach: Zum Thema Technik, Gesetze und Wirtschaftlichkeit stellen sich vielen Gebäudeeigentümern etliche Fragen und eine klare Lösung liegt nicht immer auf der Hand. Nicht zuletzt handelt es sich meist auch um eine Investition im 5-stelligen Bereich die gut überlegt sein soll.

Der Gemeinde Ispringen ging es hierbei nicht viel anders. Die nun 31 jährige Heizung in der Sport- und Festhalle gab den Anlass sich über eine neue Wärmeversorgung Gedanken zu machen. Aufgrund einer geeigneten Gebietsstruktur durch Großabnehmer und einer hohen Energiedichte auch im privaten Wohnungsbau entschied sich die Gemeinde eine Nahwärmekonzeption im Rahmen des Quartierskonzeptes erstellen zu lassen. Die Ergebnisse aus der Vorplanung wurden im April dem Gemeinderat vorgestellt und dieser hat sich geschlossen hinter das Projekt gestellt. Als nächste Schritte gilt es Gewerbebetriebe und private Gebäudeeigentümer mit ins Boot zu holen, zu informieren und deren Interesse abzufragen. Dadurch kann eine Trassenführung konkretisiert und technische Details sowie eine Wirtschaftlichkeitsanalyse als Entscheidungsgrundlage zum Bau der Anlage berechnet werden.

Damit allerdings verständlich wird, was ein solches Nahwärmenetz ist, wer dies finanziert und betreibt, welche Vorteile es bringt und welche Herausforderung damit einhergehen werden in den nächsten Ausgaben des Gemeindeblattes (im zwei Wochen Rhythmus) kurze Berichte zu den genannten Themen veröffentlicht. Am 27. November (19 Uhr) wird darüber hinaus eine Informationsveranstaltung in der Sport- und Festhalle stattfinden zu der alle Interessierten sowie insbesondere alle Bewohner aus dem Quartiersgebiet herzlich eingeladen sind.

Im Prinzip geht es im Projekt darum einen Schritt in die richtige Richtung zu gehen und mit einem guten Konzept die Energieversorgung in Ispringen nach dem Stand der Technik klimafreundlicher und effizienter zu machen.