Platzhalter

Unterbringung von Flüchtlingen

Zum 01. Januar 2018 hat die Gemeinde Ispringen den Mietvertrag vom Landratsamt Enzkreis über das Kleintierzüchterheim übernommen. Nach kleineren Umbaumaßnamen wird das Kleintierzüchterheim seit dem 20.01.2018 als Flüchtlingsunterkunft genutzt. In der Unterkunft wurden bisher sieben Flüchtlinge untergebracht, die bereits seit zwei Jahren in der Gemeinde Ispringen wohnen. Vormals wohnten sie in der Ersinger Straße 11.

Mit dem Haus Am Winterrain 32 sowie den bisherigen Unterkünften in der Nußbaumstr. 1, Nußbaumstr.  5, Hauptstr.  51 und 53, Kelterstr. 1/1 und der Ersinger Str. 11 stehen der Gemeinde sechs Anwesen für die dezentrale Unterbringung der Flüchtlinge zur Verfügung.

In den Gemeindewohnungen sind aktuell 71 Personen in der Anschlussunterbringung untergebracht.

Insgesamt befinden sich 110 Flüchtlinge in Ispringen. Davon sind 71 Personen in Gemeindewohnungen untergebracht.

 

-Hauptamt-

Nachricht vom: 31.01.2018