• [key] + 1: Bedienhilfe
  • [key] + 2: direkt zur Suche
  • [key] + 3: direkt zum Menü
  • [key] + 4: direkt zum Inhalt
  • [key] + 5: Seitenanfang
  • [key] + 6: Kontaktinformationen
  • [key] + 7: Kontaktformular
  • [key] + 8: Startseite

[key] steht für die Tastenkombination, welche Sie drücken müssen, um auf die accesskeys Ihres Browsers zugriff zu erhalten.

Windows:
Chrome, Safari, IE: [alt] , Firefox: [alt][shift]

MacOS:
Chrome, Firefox, Safari: [strg][alt]

Zwischen den Links können Sie mit der Tab -Taste wechseln.

Karteireiter, Tabmenüs und Galerien in der Randspalte wechseln Sie mit den Pfeil -Tasten.

Einen Link aufrufen können Sie über die Enter/Return -Taste.

Denn Zoomfaktor der Seite können Sie über Strg +/- einstellen.

Einladung zur Versammlung der Jagdgenossenschaft Ispringen

Veröffentlicht am Dienstag, 8. November 2022
Bitte nutzen Sie für die Anmeldung beigefügtes Formular

Die Gemeinde Ispringen ist gemäß § 6 Landesjagdgesetz verpflichtet, eine Jagdgenossenschaftsversammlung durchzuführen.

 

Zu dieser Versammlung sind die Jagdgenossen durch ortsübliche Bekanntmachung im Amtsblatt der Gemeinde einzuladen. Jagdgenosse ist jeder Eigentümer, der ein Grundstück Außerorts besitzt, welches nicht in einem Hüttengebiet liegt bzw. auf sonstige Art eingezäunt ist. Die Eigentümer dieser Grundstücke bilden kraft Gesetzes eine Jagdgenossenschaft.

 

Diese Grundstücke der Gemarkung Ispringen, die nicht zu einem Eigenjagdbezirk gehören oder nicht befriedet sind, stellen einen gemeinschaftlichen Jagdbezirk dar.

 

Die Verwaltung des gemeinschaftlichen Jagdbezirks, insbesondere die Jagdverpachtung und Entscheidungen über Abrundungen, Zusammenlegungen und Teilungen des gemeinschaftlichen Jagdbezirks wurden bisher vom Gemeinderat wahrgenommen. Der Reinerlös der Jagd wurde von der Gemeinde Ispringen eingenommen. Nach dem Landesjagdgesetz in der Fassung vom 01.06.1996 sind für eine zukünftige Verpachtung der Jagd weitergehende Beschlüsse der Jagdgenossenschaft zu fassen. Die Jagdgenossenschaft hat nunmehr eine Satzung aufzustellen, in der die Verhältnisse der Jagdgenossen untereinander zu regeln sind. Zur ordnungsgemäßen Bestimmung aller Jagdgenossen und damit zur Ausweisung der bejagbaren Fläche auf der Gemarkung Ispringen ist ein Jagdkataster aufzustellen.

 

Die Gemeindeverwaltung hat im Benehmen mit dem Gemeinderat einen Satzungsentwurf erarbeitet. Ein Jagdkataster wurde erstellt.

 

Zur Versammlung der Jagdgenossen lade ich die Jagdgenossen hiermit im Auftrag des Gemeinderates auf Mittwoch, den 30. November um 18.00 Uhr in das Rathaus Ispringen – Sitzungssaal – Gartenstraße 12, 75228 Ispringen ein. Saalöffnung ist um 17.30 Uhr.

 

Tagesordnung der Jagdgenossenschaftsversammlung

 

  1. Begrüßung
  2. Feststellung der form- und fristgerechten Einladung
  3. Feststellung der anwesenden und vertretenen Jagdgenossen und der durch sie gehaltenen Flächen
  4. Beratung und Beschlussfassung über die erneute Übertragung der Verwaltung auf den Gemeinderat für 6 Jahre gem. § 15 Jagd- und Wildtiermanagementgesetz Baden-Württemberg
  5. Zusammenlegung der Jagdbögen
  6. Abstimmung der Pachtzeit
  7. Vergabe der Jagdpacht
  8. Beratung und Beschlussfassung über die Neufassung der Jagdgenossenschaftssatzung (der Satzungsentwurf kann über die Homepage der Gemeinde Ispringen unter ispringen.de abgerufen werden)
  9. Verschiedenes

 

 

Jagdgenossen, die an der Versammlung teilnehmen wollen, werden aus Verfahrensgründen gebeten, dies bis 29.11.2022 dem Bürgermeisteramt – Hauptamt – Tel.: 07231/9812-12 mitzuteilen, damit die entsprechenden Stimmkarten ausgedruckt und vor Beginn der Versammlung verteilt werden können.

 

Die Versammlung ist nicht öffentlich. Teilnehmer der Jagdgenossenschaft müssen sich beim Eintritt ausweisen.

Jagdgenossen, die ihre Teilnahme nicht vorab angemeldet haben, müssen neben ihrem Ausweis auch einen Nachweis über die Größe ihrer im gemeinschaftlichen Jagdbezirk liegenden Grundstücke (Grundbuchauszug) mitbringen.

Bei Verhinderung eines Jagdgenossen kann dieser von einem anderen Genossen vertreten werden. In diesem Fall ist eine entsprechende Vollmacht vorzulegen. Ein anwesender Jagdgenosse kann allerdings nur höchstens 3 verhinderte Genossen vertreten. Dies gilt auch bei Grundstücksmiteigentum. Hier ist die Anzahl der zu vertretenden Genossen jedoch unbeschränkt.

 

 

 

 

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Hauptamtsleiter Thomas Ruppender unter der Rufnummer: 07231/9812 – 12 zur Verfügung.

 

 

Für den Jagdvorstand

gez. Thomas Zeilmeier

Bürgermeister

Gemeinde Ispringen