• [key] + 1: Bedienhilfe
  • [key] + 2: direkt zur Suche
  • [key] + 3: direkt zum Menü
  • [key] + 4: direkt zum Inhalt
  • [key] + 5: Seitenanfang
  • [key] + 6: Kontaktinformationen
  • [key] + 7: Kontaktformular
  • [key] + 8: Startseite

[key] steht für die Tastenkombination, welche Sie drücken müssen, um auf die accesskeys Ihres Browsers zugriff zu erhalten.

Windows:
Chrome, Safari, IE: [alt], Firefox: [alt][shift]

MacOS:
Chrome, Firefox, Safari: [strg][alt]

Zwischen den Links können Sie mit der Tab-Taste wechseln.

Karteireiter, Tabmenüs und Galerien in der Randspalte wechseln Sie mit den Pfeil-Tasten.

Einen Link aufrufen können Sie über die Enter/Return-Taste.

Denn Zoomfaktor der Seite können Sie über Strg +/- einstellen.

Veröffentlicht am Freitag, 4. Oktober 2019

Richtfest für die neue Kindertagesstätte gefeiert

Beim Richtspruch im trockenen Treppenhaus Architekt Ulrich Homfeld, Geschäftsführer Matthias Laube und Bürgermeister Thomas Zeilmeier (von links)
Tag der Freude war das Richtfest für die neue Kindertagesstätte

Die Gemeinde Ispringen feierte das Richtfest für ihre neue Kindertagesstätte bei der Otto-Riehm-Schule. Wegen des einsetzenden Regens wurde die Feier kurzerhand in das trockene Gebäudeinnere verlegt.

Bürgermeister Thomas Zeilmeier brachte zum Auftakt seine Freude darüber zum Ausdruck, dass nach dem Spatenstich Anfang April mit einem erstaunlichen Baufortschritt der Rohbau für eine attraktive Einrichtung zur Kinderbetreuung fertiggestellt werden konnte. Es sei allerdings ein langer
Weg gewesen von der Standortauswahl über die Planung bis zur Baugenehmigung und Bewilligung der Fördermittel.

„Als Bürgermeister der Gemeinde Ispringen freue ich mich, allen am Bau Beteiligten für den ersten Etappensieg zu gratulieren und zu danken“, würdigte Zeilmeier die überzeugende und gelungene Planung der Architekten Ulrich Homfeld und Stefan Schwarz sowie deren Team vom Büro „element 5“. Dasselbe gelte für die Firmen Furkert Erdbau aus Rheinstetten, Heinrich Beton- und Kanalbau aus Bretten und vor allem auch für die Holzbaufirma „BauSchwede“ aus Engelsbrand. Letztere habe die von ihr vorgefertigten Fertigbauteile in den vergangenen Wochen fünf Wochen planmäßig auf der Bodenplatte zu einem weitgehend ausgebauten Rohbau zusammengesetzt. Besonderen Dank gelte auch dem Gemeindebauhof unter der Leitung von Michael Habmann, so der Bürgermeister. Das Team habe viel bei der Erschließung des Baugrundstückes geleistet.

Architekt Ulrich Homfeld berichtete, dass mit der Planung im Dezember 2017 begonnen wurde und die Baugenehmigung im Oktober 2018 vom Enzkreis erteilt worden sei. Die Fertigstellung der Kindertagesstätte sei für April nächsten Jahres geplant. Mit seinem Richtspruch wünschte BauSchwedeGeschäftsführer Matthias Laube nach dem Hochruf der Gäste: „So wie dieses Glas zerschellt, sei das Glück in diesem Haus bestellt“. Das bekräftigten die Kinder von der benachbarten Kita „Ispringer Strolche“ mit ihrem Song: „Wir wollen eine Kita bauen“.

Text und Foto: Schott

 

„Unsere Freundschaft, ein Meilenstein des Bundes der Brüderlichkeit zwischen unseren beiden Völkern in Europa.“

Wappen von Ispringen
Wappen von Castelnuovo Cilento (Italien)

© Copyright 2019 Gemeinde Ispringen